Raytek Infrarotsensoren für die Photovoltaikindustrie
  Support und Downloads   Aktuelles   IR Wissen   Kontaktieren Sie uns   Sprache ändern
 
Erweiterte Suche  
  Home   Industrieanwendungen   Produkte und Zubehör   Vertriebspartner
Home > Industrieanwendungen > Solarindustrie

Industrieanwendungen - Solarindustrie

Raytek infrared temperature measurement systems are used in industrial solar equipment processes

Berührungslose Temperaturmessung in der Photovoltaikindustrie
Die Infrarot-Pyrometer von Raytek und Ircon werden erfolgreich auch in der Photovoltaikindustrie eingesetzt, eine Industriebranche, in der die Überwachung und Steuerung der Prozesstemperatur entscheidend für die Produktivität und Produktqualität ist. Vom Silizium und der Waferherstellung über die einzelne Solarzelle bis zum kompakten Solarmodul, wir bieten Ihnen Temperatursensoren für jeden Prozessschritt - auch in potentiell explosionsgefährdeten Umgebungen z.B. bei der Anwesenheit von Wasserstoff. Für kundenspezifische Lösungen kontaktieren Sie bitte unsere Applikationsingenieure.

Herstellung von polykristallinem Silizium (Siemens-Prozess)
Beim Siemens-Prozess ist eine effiziente Temperaturüberwachung entscheidend für das gezielte Wachstums des Siliziums. Zum temperaturgesteuerten Heizen der Siliziumstäbe stehen Hochleistungspyrometer zur Verfügung, die mit variablem Fokus und extrem kleinen Messflecken die Stabtemperatur genau erfassen und dies weitestgehend unabhängig von störenden Prozesseinflüssen wie z.B. eine Verschmutzung des Durchsichtfensters. Aufgrund von Wasserstoff in der Atmosphäre kommen für die Pyrometer spezielle explosionsgeschützte Gehäuse zum Einsatz.
Empfohlene Produkte: Modline 5, Marathon MR, Marathon FR und Raytek MI3

Herstellung von monokristallinem Silizium (Czochralski-Prozess)
Die genaue Erfassung der Temperatur beim Czochralski-Prozess erlaubt ein kontrolliertes Ziehen des erstarrenden Siliziums ohne das der Kontakt zur Schmelze abreißt. Dazu werden Infrarot-Pyrometer eingesetzt, die mit extrem kleinen Messflecken und variablem Fokus exakt den Übergangspunkt von flüssigem auf festem Silizium in der Schmelze detektieren.
Empfohlene Produkte: Modline 5, Marathon MM, Marathon MR und Raytek MI3

Herstellung von Dünnschichtzellen (Solarmodule)
Die Messung der Temperaturverteilung des Trägersubstrats oder des aufgedampften Materials (Silizium) ist entscheidend für die Herstellung von Dünnschicht-Solarmodulen. Hochauflösende Wärmebilder für das zu fertigende Modul ermöglichen die direkte Steuerung des Ofens je nach eingesetzter Beschichtungstechnik (Sputtern, Drucken). Unregelmäßige Temperaturverteilungen verweisen auf Fehlstellen in der Beschichtung, welche die Qualität der Solarmodule mindern oder zum Totalausfall führen können.
Empfohlenes Produkt: GS150 System, ThermoView Pi20

Vorteile beim Einsatz von Raytek Infrarot-Pyrometern in der Photovoltaik:

  • Verbesserte Prozessüberwachung
  • Steigerung der Produktivität
  • Verbesserte Produktqualität
  • Verringerung der Energiekosten
  • Minimierung der Maschinenstillstandzeiten

 

 
 
Fluke Process Instruments  |  Über Raytek  |  Stellenangebote  |  Partner Login
Impressum  |  Sitemap  |  Haftungsausschluss  |  Datenschutz

© Raytek Corporation 1999 - 2016