Raytek und Ircon auf glasstec / solarpeq 2012
  Support und Downloads   Aktuelles   IR Wissen   Kontaktieren Sie uns   Sprache ändern
 
Erweiterte Suche  
  Home   Industrieanwendungen   Produkte und Zubehör   Vertriebspartner
Home > Aktuelles > Presse > glasstec / solarpeq 2012

Raytek und Ircon auf glasstec / solarpeq 2012

August 23, 2012
Berlin - Raytek und Ircon stellen auf der glasstec / solarpeq 2012 in Halle 14, Stand A43 aus. Die Experten für berührungslose Temperaturmessung präsentieren Infrarotprodukte und Lösungen für verschiedenste Anwendungen in der Glas- und Fotovoltaikindustrie, von Miniaturmessköpfen bis zu anspruchsvollen Bildsystemen mit kundenspezifischen Schnittstellen. Die Pyrometer von Raytek und Ircon ermöglichen die kontinuierliche Echtzeit-Temperaturüberwachung und Erstellung von Temperaturprofilen. So können die Prozesssteuerung optimiert sowie Produktqualität, -ertrag und -homogenität gesteigert werden. Ein Schwerpunkt der Messepräsentation von Raytek ist das MI3-System mit Miniaturmesskopf und einer Auswahl an Kommunikationsboxen im Schutz- oder Hutschienengehäuse sowie optionalen Feldbusschnittstellen für RS485, Profibus und Modbus.
Raytek MI3 Infrarot-Temperatursensor Bild 1: Das MI3-System von Raytek umfasst Miniatursensoren für verschiedene Applikationen und passende Kommunikationsboxen mit flexiblen Schnittstellen
Mit nur 28 mm Länge und 14 mm Durchmesser ist der IP65-Messkopf im Edelstahlgehäuse das kleinste eigenständige Infrarot-Pyrometer der Welt und stellt daher eine vielseitig einsetzbare Lösung für OEMs dar. Ein weiteres Alleinstellungsmerkmal der MI3-Baureihe ist das Mehrkopfdesign: Bis zu acht individuell adressierbare Messköpfe lassen sich an eine MI3-Kommunikationsbox anbinden. Die MI3-Serie bietet zudem eine neue Kommunikationsbox mit vier analogen Ausgängen, die sowohl von der Spannungsversorgung als auch voneinander galvanisch getrennt sind. Auf der glasstec 2012 stellt Raytek den Sensor MMG7 zur berührungslosen Temperaturmessung bei der Herstellung extrem dünner Gläser im ?m-Bereich vor. Das neueste Modell aus der Marathon-Baureihe zeichnet sich u.a. durch die Kombination von spezieller Wellenlänge (7,9 ?m) und Messtemperaturbereich (300-900 °C), eine hervorragende Auflösung von 100:1 sowie eine schnelle Ansprechzeit von nur 120 ms aus. Ircon präsentiert u.a. seine vielseitige Baureihe Modline 7. Mit entsprechendem Kühlzubehör lassen sich die robusten Punktsensoren bei Umgebungstemperaturen bis 315 °C einsetzen. Die Messbereiche reichen von -40 bis +3.000 °C. Aufgrund kurzer Ansprechzeiten und einer hohen Auflösung werden Modline 7-Pyrometer beispielsweise zur Prozessüberwachung in der primären und sekundären Glasindustrie gern eingesetzt.
Ircon Modline 7 Pyrometer Bild 2: IRCON Modline 7 zur Prozessüberwachung in der primären und sekundären Glasindustrie

Kontakt:
Clothilde Bugnard

Tel.: +49 30 478008414
Fax: +49 30 4710251
E-Mail: cbugnard@raytek.de
 

 
 
Fluke Process Instruments  |  Über Raytek  |  Stellenangebote  |  Partner Login
Impressum  |  Sitemap  |  Haftungsausschluss  |  Datenschutz

© Raytek Corporation 1999 - 2016