Wärmeprozesse in Stahl- und Metallindustrie fest im Blick - Infrarotthermometer Endurance
  Support und Downloads   Aktuelles   IR Wissen   Kontaktieren Sie uns   Sprache ändern
 
Erweiterte Suche  
  Home   Industrieanwendungen   Produkte und Zubehör   Vertriebspartner
Home > Aktuelles > Presse > HärtereiKongress 2016

Wärmeprozesse in Stahl- und Metallindustrie fest im Blick - Infrarotthermometer Endurance

Juni 03, 2016

Fluke Process Instruments zeigt auf dem HärtereiKongress (Halle 4.1, Stand B-071) Infrarot-Temperaturüberwachungslösungen für die Herstellung und Verarbeitung von Stahl und Metall. Die auf Hochtemperaturanwendungen ausgerichtete neue Baureihe Endurance deckt große Messtemperaturbereiche von +550 °C bis +1.800 °C bzw. +1.000 °C bis +3.200 °C ab. Die Pyrometer im Edelstahlgehäuse bieten Schutzart IP65 und galvanisch isolierte I/Os. Sie können wahlweise als Einfarb-Pyrometer oder Zweifarb-(Quotienten-)Pyrometer eingesetzt werden. Eine optische Auflösung von bis zu 150:1 erlaubt Messungen an kleineren Objekten aus der Ferne.

Infrarotthermometer Endurance für Hochtemperaturanwendungen Bild: Die neuen hochpräzisen industrietauglichen Infrarotthermometer lassen sich flexibel in alle Arten von Prozessüberwachungssystemen integrieren

Vom Hersteller für eine einfache Einrichtung und Bedienung konstruiert, bieten die Sensoren neben einer intuitiven Bedienfläche einen integrierten Webserver, der die Datenarchivierung, Rückverfolgung und Problembehandlung erleichtert. Es sind neue Visieroptionen hinzugekommen. So ist jetzt auch eine integrierte hochauflösende Videokamera verfügbar. Damit ist eine Fernüberwachung von Prozessen und die Sensorjustierung über Industrial Ethernet möglich. Neben einem Laservisier, das die Position oder Größe des Messflecks kennzeichnet, ist zudem ein LED-Visier verfügbar, das die tatsächliche Messfleckgröße auf das Zielobjekt projiziert. Das Objektiv wird automatisch auf Verschmutzung überprüft und Reinigungsbedarf gegebenenfalls signalisiert. So geht keine Zeit mehr für unnötige Routinereinigungen verloren. Als Zubehör ist unter anderem ein Luftblasvorsatz erhältlich. Die robusten Sensoren arbeiten zuverlässig bei Umgebungstemperaturen bis +65 °C bzw. bis zu +315 °C, wenn ein Kühlgehäuse verwendet wird. Der Hersteller gewährt eine in dieser Produktkategorie einzigartige Garantie von vier Jahren.

Fluke Process Instruments auf dem HärtereiKongress
Kölnmesse, 26.-28. Oktober 2016
Halle 4.1, Stand B-071


Kontakt:
Stephan Wilke

Tel.: +49 30 478008412
Fax: +49 30 4710251
E-Mail: stephan.wilke@fluke.com
www.flukeprocessinstruments.com
 

 
 
Fluke Process Instruments  |  Über Raytek  |  Stellenangebote  |  Partner Login
Impressum  |  Sitemap  |  Haftungsausschluss  |  Datenschutz

© Raytek Corporation 1999 - 2016