Weiterentwicklung der Pyrometerserie MI von Raytek
  Support und Downloads   Aktuelles   IR Wissen   Kontaktieren Sie uns   Sprache ändern
 
Erweiterte Suche  
  Home   Industrieanwendungen   Produkte und Zubehör   Vertriebspartner
Home > Aktuelles > Presse > Weiterentwicklung der Pyrometerserie MI

Weiterentwicklung der Pyrometerserie MI von Raytek

Neuer IR-Miniatursensor für die berührungslose Temperaturmessung bei Umgebungstemperaturen bis 180°C
Dezember 01, 2004

Die Raytek GmbH - ein weltweit führender Anbieter von Infrarot-Temperaturmessgeräten - hat ihre Produktserie MI mit der Einführung des neuen MIH Sensors sowie verbesserten Versionen der beliebten MID und MIC Modelle erweitert.

Der neue MIH Messkopf kann bei Umgebungstemperaturen bis 180 °C ohne Wasser- oder Luftkühlung eingesetzt werden. Dadurch erübrigen sich die Kosten für Kauf, Installation, Wartung und Reparatur einer Kühleinrichtung. Außerdem entfällt das Risiko, dass das Kühlmedium durch Lecks in den laufenden Prozess eintritt und dass die bei der Kühlung entstehende Kondensation das Sichtfeld und damit die Messgenauigkeit beeinträchtigt. Der MIH ist darüber hinaus mit einem Teflonkabel ausgestattet, das rauen chemischen Umgebungen ausgesetzt werden kann. Das Kabel verbindet den Miniaturmesskopf mit der in einer gesonderten Box untergebrachten Sensorelektronik. Durch seine hohe Temperaturbeständigkeit ist der MIH für die kontinuierliche Temperaturüberwachung in Hochtemperaturanwendungen ideal geeignet.

Die MID und MIC Messköpfe sind jetzt mit halogen- und silikonfreien Polyurethankabeln ausgerüstet, damit sie rauen Umgebungen standhalten. Zudem sind die Schrauben an der Elektronikbox bei den neuen Versionen am Deckel befestigt, damit sie bei der Installation nicht verloren gehen können. Dies ist besonders bei Papier-, Kunststoff-, Textil- und Lacktrocknungsprozessen von Vorteil.

Alle MI-Geräte verfügen über eine Standard-Kommunikationsschnittstelle RS232 für die rechnergesteuerte Fernüberwachung und über ein optionales Sichtfenster im Deckel. Somit entfällt die Notwendigkeit eines externen Monitors zur Anzeige der Temperaturwerte. Das MID Modell kann in Umgebungstemperaturen bis zu 85 °C eingesetzt werden, der MIC Sensor sogar für Temperaturen bis zu 125 °C und das ohne Wasser- oder Luftkühlung. Für eine höhere Messgenauigkeit verfügen die MIC und MIH Sensoren über eine zusätzliche Kalibrierung der Umgebungstemperatur. Die kompakte Größe der MI Sensoren lässt eine nahtlose Integration in vorhandene Steuereinrichtungen oder OEM-Systeme zu. Sämtliche MI Messköpfe sind optional mit einer RS485-Schnittstelle erhältlich, die die Vernetzung von bis zu 32 Sensoren in einem Netzwerk erlaubt. Damit werden nicht nur Einbaukosten erheblich verringert, sondern auch kundenspezifische Lösungen ermöglicht. Die optionale DataTemp Software dient der einfachen Fernsteuerung des Sensors und der Datenerfassung.

Die MI Pyrometerserie ist für zahlreiche Anwendungen geeignet, z.B. Thermoform- und Trocknungsprozesse, Glas- und Papierherstellung, Drucken, Lackierzellen, Lebens-mittelverarbeitung usw.


Ansprechpartner: Frau Bugnard   (cbugnard@raytek.de, Tel: 030 - 4 78 00 84 12)
 
 
Fluke Process Instruments  |  Über Raytek  |  Stellenangebote  |  Partner Login
Impressum  |  Sitemap  |  Haftungsausschluss  |  Datenschutz

© Raytek Corporation 1999 - 2016